Bäckerei-Prüfung Logo Bäckerei-Prüfung.de!
  Fachverkäuferin Bäckerei / Konditorei
Bäckereifachverkäufer
 
 


12 Übungsaufgaben zum Thema Verkauf und Beratung
für den Ausbildungsberuf Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei und Konditorei.
 
 Diese Übungsaufgaben eignen sich zur Vorbereitung auf die Zwischenprüfung oder Abschlussprüfung.
 

 Jeweils eine Antwort pro Übungsaufgabe / Prüfungsfrage ist richtig.

  Viel Spaß beim Ausfüllen!

Die Lösung (ohne Gewähr) erhalten Sie, wenn Sie nach der letzten Frage auf "Abschicken" drücken.


Frage 1: Sonja Lupa bestellt bei der Bäckereifachverkäuferin der Bäckerei Knacki am Verkaufstresen "3 Stück Nußtorte, 2 Kirschstreusel und 1 Vollkornbrot auf Stufe 8 geschnitten". Wie sollte sie bedient werden?

a) Die Fachverkäuferin sollte gezielt Fragen zu der Bestellung stellen.
b) Die Verkäuferin sollte Sie schnell und sachlich bedienen.
c) Die Verkäuferin sollte die ernährungsphysiologischen Vorteile von Vollkornbrot erklären.
d) Es sollten preisgünstige Alternativen benannt werden, z. B. das "Brot der Woche" ein Roggenmischbrot.


Frage 2: An eine Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk werden Anforderungen an das äußere Erscheinungsbild und an das Verhalten gestellt. Welches Kriterium bezieht sich auf das Verhalten?

a) Gepflegtes Äußeres
b) Saubere Kleidung
c) Saubere Schuhe
d) Höfliche Umgangsform


Frage 3: Die Fachverkäuferin Bäckerei/Konditorei Mona fragt eine Kundin "Möchten Sie ein helles oder ein dunkles Brot?" Wie wird diese Art der Fragestellung genannt?

a) Alternativfrage
b) Offene Frage
c) Geschlossene Frage
d) Suggestivfrage


Frage 4: Die 8-jährige Sabine kommt mal wieder in den Laden. Sie hat einen Einkaufszettel dabei und soll 4 Brötchen und ein Dinkelbrot einkaufen. Das Brot ist leider nicht mehr vorrätig. Wie verhalten Sie sich?

a) Das Kind möglichst nicht mit Namen ansprechen.
b) Sie geben Sabine statt des Dinkelbrotes ein Weizenbrot mit. 
c) Sie versuchen die Eltern anzurufen und bieten denen eine Alternative an.
d) Sabine soll sich ein anderes Brot aussuchen.
 


Frage 5: Ein Kunde kann die Rechnung über 198,00 € mit Visa-Karte oder EC-Karte bezahlen. Welche Zahlungsmethode würden Sie aus Sicht des Betriebes bevorzugen?

a)   Kreditkarte, da hier für den Betrieb weniger Kosten anfallen.
b)   EC-Karte, da hier für den Betrieb weniger Kosten anfallen.
c)   Kreditkarte, da dies für den Kunden einfacher ist.
d)   Bei beiden Zahlungsmitteln sind die Kosten für den Betrieb gleich.


Frage 6: Welche Aussage zum elektronischen Lastschriftverfahren ist richtig?

a) Das Geld wird direkt von der Karte abgebucht.
b) Der Kunde muss zusätzlich seine PIN eingeben.
c) Es entstehen Kosten von ca. 2 - 4 % des Umsatzes.
d) Die Legitimation des Kunden wird durch seine Unterschrift bestätigt.


Frage 7: Die Bäckerei Krosch will das Logo und die Firmenfarben bewusst in nächster Zeit verwenden. Wie wird diese Maßnahme aus dem Bereich Marketing genannt?

a) Corporate Design
b) Corporate Identity
c) Sales Promotion 
d) Public Relations


Frage 8: Was ist ein "Eye Catcher"?

a) Eine Maßnahme zur Verkaufsförderung für eine bestimmtes Produkt.
b) Eine Senkung der Preise, um den Verkauf anzukurbeln.
c) Eine Erhöhung der Preise um die Erlöse zu steigern.
d) Ein Blickfang, der Aufmerksamkeit erregen soll.


Frage 9: Mehrere Bäckerein der Region werben zusammen für "Frische Brötchen, handwerklich hergestellt mit eigener Teigführung". Wie wird diese Werbung genannt?
"

a) Innungswerbung
b) Individualwerbung
c) Gemeinschaftswerbung
d) Verbraucherinformation


Frage 10: Welches Gesetz regelt das Verbot von Werbung, in dem ein Mitbewerber verunglimpft wird.

a)  Gesetz für lauteren Wettbewerb (LWG)
b)  Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG)
c)  Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
d)  Handelsgesetzbuch (HGB)
 


Frage 11: Bei der Neugastaltung des Cafébereiches sollen Farben verwendet werden, die beruhigend wirken. Welche Farben sind dafür geeignet das?

a)   Beige, ocker
b)   Rot, orange
c)   Grau, Violett
d)   Weiß, blau


Frage 12: Sie werden beauftragt, ein Schaufenster zu gestalten. Was ist zu berücksichtigen?

a)  Es sollten möglichst alle Waren präsentiert werden.
b) Die Dekoration im Laufe des Jahres möglichst nicht ändern (Gewöhnung).
c) Große Waren vorne, kleine Waren hinten platzieren.
d) Platten und Torten - wenn möglich - leicht schräg stellen.


      

(Die Übermittlung der Daten kann einen Moment dauern)

Top-Prüfung Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk - Schwerpunkt Bäckerei / Konditorei
400 Übungsaufgaben inkl. Lösungen für 7,90 € als E-book (PDF-Datei) oder 16,95 € als Buch >>>


Zur Startseite Bäckerei-Prüfung.de

 

Bäckerei-Prüfung.de  .  Claus G. Ehlert  .  Rettiner Weg 66 . 23730 Neustadt
Telefon: 04561 / 52 63 86 . Fax: 04561 / 52 63 87 . E-Mail: info@top-pruefung.de